Logo Ursel Bühring

Termine

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Lang erwartet: mein Newsletter Winter 2015-2016

Im Herbst sammelte ich alle meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten.
Als der Frühling wiederkehrte –im April-, um die Erde zu heiraten, da wuchsen in meinem Garten schöne Blumen.

Khalil Gibran

Liebe Heilpflanzenfreundinnen und –Freunde,
was für ein Sommer war das, heiß und trocken – nicht jeder Pflanze tat das gut. Aber es ist so: der Wandel ist beständig, und  niemand zeigt uns „Anpassung“ besser als die Natur. Wir können immer wieder nur lernen. Auch mein Sommer war „heiß“, selten hatte ich so viele Seminare, dazu kamen Kongresse, Heilpflanzenstudienreisen und auch private Reisen und Besuche  – und das geht bis heute so. Keine Zeit, den Newsletter zu schreiben, aber innere Glücksgefühle weil sich alles so gut fügt. Dann kam der Winter der kein Winter ist; auf meiner Dachterrasse macht die Ringelblume ihrem Namen alle Ehre und blüht – jeden Monat bis in den Januar, tagtäglich. Im Norden gibt es zaghaft Schnee und Eis, in der Freiburger Ecke sind es 11 °C und mehr, und wenn die Sonne scheint sitzen die Menschen draußen in überfüllten Straßencafes. Jetzt nach den Feiertagen machen sich Winter und Ruhe breit und schenken mir Zeit für diesen Newsletter.

Vorab danke ich Allen, denen ich begegnet bin; so viele neue Menschen auf meinen Kursen und Reisen, und so viele „alte“ Freundschaften durfte ich weiter- oder wieder pflegen. Kostbar!

Hier ein Ausblick, Wissenswertes über Heilpflanzen, interessante Links und aufgrund vieler Rückfragen auch ein Rückblick, was sich 2015 bei mir so alles getan hat. Alles brav geordnet, damit Jeder nur das lesen muss, was ihn interessiert. Der Einblick für 2016 zeigt: ein bisschen weniger statt mehr, weil einerseits „mehr nicht besser“ ist und andererseits andere, auch private Projekte anstehen.
Rezepte von Heilpflanzen gibt es erst wieder im nächsten Newsletter – dieser ist schon gefüllt genug!


Ausblick Zukunft 2016

Seminar-Angebote 2016, Infos unter http://www.ursel-buehring.de/aktuelle-termine.

  • Mit Heilpflanzen gesund altern: Vortrag in Freudenstadt am 19.1.16
  • Didaktik – den Kurs zum Gelingen bringen und Gesundkuren mit Heilpflanzen wie gehabt bei meinen Freunden der Heilpflanzenschule Verden: 22.-24.4.16, leider ausgebucht
  • Die 9-tägige Weiterbildung Grüne Hausapotheke bei der Gundermann-Akademie findet 2016 in der Nähe von Brigitte Klemme‘s ehemaliger Wirkstatt statt, in Bad Nettersheim (leider fast ausgebucht). Start: 6.-8.5.16
  • Die 8-tägige Weiterbildung Gartenapotheke bei der LVHS St. Ulrich, wo ich schon 1996 Seminare durchgeführt habe, läuft noch bis Ende Juli 2016. 2017 startet sie neu.
  • Die Oberrieder Heilkräuterschulung endet im Januar 2016. Sie fand riesigen Anklang und wird alle 2 Jahre, sprich 2017 wieder stattfinden.
  • Mit Heilpflanzen gesund altern: Vortrag und Seminar bei Animaplanta, dem wunderbaren Heilpflanzenzentrum für Mensch und Tier in Lorch am 4.-5.6.16
  • Gesundbleiben mit Heilpflanzen am 18.-19.6.16 in der Rhön bei der „Heilpflanzen-Hebamme“, einer ehemaligen Teilnehmerin meiner früheren Schule (=ET-FHS)
  • Heilkräuter-Abendspaziergang am 19.7.16 im Garten von Claudia Kutschera, auch ET-FHS.
  • Didaktik und Mit Heilpflanzen gesund altern am 23.-24.7.16 in Innsbruck bei der ebenfalls hochgeschätzten ET-FHS Ines Sturm
  • Heilkraft der Sommerkräuter am 3.-4.9.16 am Bodensee bei der Heilpflanzenschule Iris Winter, ebenso ET-FHS
  • Unser beliebtes und bewährtes Seminar Heilpflanzen vor Ort mit Michaela Girsch zusammen am 7.-9.10.16 auf dem Armbrusterhof bei der ET-FHS Ulrike Armbruster
  • Am 15.10.16 findet bei Primavera life im Allgäu deren 30-jähriges Jubiläum statt (gratuliere!); dort werde ich einen Vortrag halten über „Heilpflanzen in Bhutan“.
  • Pflege und Selbstpflege mit Heilpflanzen am 2.-3.11.16 bei Sabrina Herber: Vivere
  • Der Vortrag Die Heilkraft weihnachtlicher Gewürze am 30.11.16 in der VHS Lörrach beendet meine Seminarreihe 2016

Aus- und Rückblick Publikationen, Reisen und Kongresse 2015 - 2016-17

Reisen

  • Meine Heilpflanzenstudienreise 2015 nach Russland war einmalig und ganz beeindruckend; wie gut, wird sie auch 2017 wieder angeboten. Info: Natalia Leutnand nappleut [at] aol.com oder http://www.biohofladen2eichen.de
  • Im Juli 2015 genoss ich die traumhafte Berg-Kräuterwanderwoche mit  Bruno Vonarburg in Ausserberg an der Südrampe des Wallis: ich war nach 20 Jahren das 2. Mal dabei und kann nur sagen: absolut empfehlenswert! Info: http://www.hotel-bahnhof.com/pauschalen/Courses

     
  • Im September 2016 startet für mich eine besondere Reise, eine, die man 1mal im Leben macht und nie vergessen wird: die Heilpflanzen-, Duft- und Kulturreise nach Bhutan: http://akademie.primaveralife.com/ecatalog/bhutan-reise/. Ich werde gewißlich davon berichten!
  • Tipp: 17.-26. Juni 2016 wird eine Natur-und Kräuterreise nach Montenegro angeboten. Info / Fragen: temper.angelika [at] gmail.com von 3etravel.me http://www.3etravel.me/deutsch/enjoy/unser-team.
  • Tipp: Seit Jahren bietet (m)eine Ehemalige FHS-Teilnehmerin Waltraud Alberti auf „Ihrer“ griechischen Insel Alonissos Heilkräuterferien "Salbei, Öl und Rosmarin" an. Infos/Fragen: www.heliodromo.de

Kongresse Immer wieder traf ich dort viele „Ehemalige“: danke für wunderbare Begegnungen!

  • Der 1. Wildkräuterkongress Baden-Württemberg, http://www.kräuterpädagogen-baden-württemberg.de war im Frühjahr in Schwäbisch Hall; ich war mit Michaela Girsch und Andrea Tellmann dort: sehr empfehlenswert. Am 1.4.2017 wird er erneut stattfinden
  • Der länderübergreifende Aromakongress - DreiLänderSymposium im Mai 2015 in Benediktbeuern war ein Riesenerfolg, bestbesucht und von hohem fachlichen Niveau; neben meinem Vortrag hatte ich mit A. Tellmann zusammen einen Stand. http://www.dreilaendersymposium.com/, 2016: am 21.5. in Wien.  
  • In Kärnten/Österreich hatte mich der Fachkongress FNL www.fnl.at begeistert; ich hatte neben meinen Vorträgen / Exkursionen genügend Zeit für höchstwertige weitere Veranstaltungen, sympathische Begegnungen und  die herrliche Landschaft. Nächster Termin Ende Mai 2018.
  • In Bernau begann der 3. Bad. Kräutertag bei schönstem Wetter. Ich hatte neben meinem Vortrag einen Stand mit Andrea Tellmann und Bernadette Bächle-Helde, den wir am Nachmittag abbrechen mußten aufgrund  eines unwetterartigen Wolkengusses. Doch der Tag war einmalig gestaltet, Riesen-Kompliment an die Kräuter-Regio: www.kraeuter-regio.de. Unbedingt vormerken: nächster Kräutertag am 2.7.2017 in Münstertal.
  • Mit einem Vortrag vertreten war ich beim 2. Europäischen Kongress für Naturheilkunde, Alternativ- & Komplementärmedizin der Akademie Quintamed in Winterthur http://www.quinmedica.ch . Neben hohem Fortbildungsniveau  und bester Stimmung konnten A. Tellmann und ich viele weiterführende Begegnungen machen: danke, Heide-Dore Bertschi!
  • 3 Tage lang im Oktober DER große Phythotherapie-Kongress in Warnemünde http://phytotherapy.org, den ich mit M. Girsch und A. Tellmann zusammen besuchte: neben dem wissenschaftlichen Programm sorgten wir für genügend „nordische Genüsse“.
  • Im Oktober besuchten M. Gisch, A. Tellmann und ich wie seit Jahren die Fachakademie Primavera, http://akademie.primaveralife.com mit gleichbleibenden hochinteressanten Aromatherapie-Vorträgen und allerbester Rundumbetreuung, wie es eine Institution nicht besser leisten kann: danke! 15.11.16: 30-jähriges Jubiläum!
  • Jedes Jahr im November besuchen M. Gisch und ich in Baden/CH den Kongress der SMGP, 2015 war die 30. Jahrestagung: http://www.smgp.ch. Begeistert über das fachliche und menschliche Know-how sind wir immer wieder davon angetan, hier den „Größen“ der Phytotherapie zu begegnen und unser Wissen an der Quelle aufzufrischen. Nie stehen bleiben, Altes auch mal über Bord werfen oder ergänzen - und Fachkompetenz weitergeben ist unser Motto dabei!
Zeitschriftenartikel 2015
  • Naturarzt-Artikel über Kohl, Sanddorn, Erdrauch, Jiaogulan, Malve und Leinsamen
  • Naturheilpraxis über Älter werden mit Heilpflanzen und Rheuma
Meine neuen Bücher/-Auflagen und Kalender seit 2015

 

Infos zu Heilpflanzen und Kolleginnen

Links/Infos zu meinen Teamkolleginnen-Freundinnen mit empfehlenswerten Angeboten

Michaela Girsch
Die Heilpraktikerin, Dozentin und „Mit mir“-Autorin bietet ab 2016 interessante Heilpflanzen-Vertiefungsseminare an. Im kommenden Jahr wird es ein 4-tägiges "Heilpflanzen in der Kinderheilkunde"-Seminar sein. Infos u.a. Angebote unter www.michaela-girsch.de

Andrea Tellmann
Die Heilpraktikerin und Dozentin für Phyto- und Aromatherapie bietet im historischen Hofgut in Staufen-Wettelbrunn Kurse über Wild- und Heilkräuter, ätherische Öle, heimische und exotische Gewürze sowie Wickel und Auflagen für Fachleute und Laien an. Neu sind Kurse über Heilpflanzen bei Tieren. Infos u.a. Angebote unter www.tellmann-staufen.de

Wissenswertes über Heilpflanzen und Co

  • Der Kneippbund ist im Dezember 2015 von der Deutschen UNESCO-Kommission als Immaterielles Kulturerbe anerkannt worden! Infos unter http://www.anme-ngo.eu/de/
  • Blutwurz: was früher nur in der Volksmedizin verwendet wurde: Blutwurzextrakte bei Hauterkrankungen, hat WALA/Dr. Hauschka Med nun erstmals für die topische Anwendung erforscht und als Dr.Hauschka Med Akut Creme Potentilla auf den Markt gebracht. Umfangreiche Studien haben ihre Wirksamkeit bei geröteter, gereizter und juckender Haut bestätigt (Schempp CM, Mandera R, Huber R, Schaette R, Wölfle U. Die Blutwurz, Potentilla erecta (L.) Räuschel — ein kleines Rosengewächs). Eine ehemalige Teilnehmerin, Andrea Zangenfeind, berichtete mir aus ihrer Praxis von der „genialen Wirkung der Blutwurz bei exulcerierenden Wunden in der  nassen Phase“: Kleine Pflanze mit großer Wirkung!
  • Brennnessel: in der Automobilindustrie sind zunehmend Faserverbundwerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen gefragt. Brennnesselfasern verfügen über ein höheres Elastizitätsmodul als Glasfaser, deshalb sind sie als Rohstoff dafür besonders geeignet. Infos über das Forschungsprojekt: http://diepresse.com/home/science/3855245/Starke-Fasern_Das-Comeback-der-Brennnessel?_vl_backlink=/home/science/index.do
  • Gesundheit im Alter: Die Priscus-Liste http://medikamente-im-alter.de/priscus.html informiert über all jene Medikamente, die für ältere Menschen potenziell ungeeignet sind. Brauchbar ist die „Liste für den Schreibtisch“: https://www.aok-gesundheitspartner.de/imperia/md/gpp/bund/arztundpraxis/prodialog/2012/priscusliste_gpp.pdf. Unter „Therapie-Alternativen“ finden sich bisher zwar noch wenige „Phytos“; die Gesellschaft für Phytotherapie nimmt sich aber dankenswerterweise diesem Thema an.
  • Echinacea: eine neue Studie (eine der größten klinischen Echinacea-Untersuchungen http://www.pressetext.com/news/20150714006) bestätigt, dass das Echinacea-Präparat Echinaforce bei Grippe so effektiv wie der Neuraminidasehemmer Oseltamivir sei. Wichtig für den Therapieerfolg ist ein sehr früher Behandlungsbeginn.
  • Eleutherococcus: die Kontraindikation „arterielle Hypertonie“ ist nicht evidenzbasiert und gilt nicht mehr. Dementsprechend dürfen Eleutherococcus-Präparate nun auch bei Patienten mit Bluthochdruck eingesetzt werden.  
  • Pfefferminzöl und Kümmelöl, enthalten im Präparat Carmenthin (ab 12 Jahren), reduziert die Reizdarmsymptomatik
  • Gelbwurz - Curcumin, zur besseren Bioverfügbarkeit in Phytosomen eingebracht, zeigte in Beobachtungsstudien bei der Behandlung von Arthrose (Kniegelenk) hervorragende entzündungshemmende, schmerzlindernde Eigenschaften; weitere Studien auch bzgl. Gehirnleistung, Tumorwachstum u.a. werden folgen.
  • Passionsblumenextrakt (Pascoflair) erhöht die Resilienz, dies wurde in einer Anwendungsbeobachtung dokumentiert
  • Eibischwurzel als Hustenreizstiller Phytohustil gibt es jetzt auch als Pastillen, für Kinder ab 6.
  • Die Duftpflanze Salbei war Thema von Thescenteddrop 2015. In der Rubrik „Kunst“ gewann Martina Kraus, eine ehemalige Teilnehmerin meiner  früheren Schule den Preis. Vielleicht möchte jemand solch ein zauberhaftes Schmuckstück erwerben: http://www.thescenteddrop.eu/wp-content/uploads/2015/07/a_Projektzusammenfassung_kraus.pdf.
  • Unter der Kategorie „Wissenschaft, Gesundheit & Forschung“ von Thescenteddrop 2015 gewann Prof. Dr. Thomas Efferth (Gutenberg-Uni Mainz) den Preis unter dem PROJEKTTITEL: Pharmakogenomische Identifizierung von zytotoxischen Verbindungen von Salvia officinalis in Krebszellen. Mit der Familie Förster zusammen (danke dafür!) durfte ich in Mainz Gast sein bei Prof. Efferth anläßlich der Vorstellung des Salbei-Projektes und der Eröffnung der neuen Kommunikationsplattform „PhytCancer- Phytotherapy to fight cancer“, http://www.thescenteddrop.eu/wp-content/uploads/2015/09/a_Projektzusammenfassung_unimainz.pdf
  • Heilende Kräuter für Tiere ist herausgekomme, ein wertvolles, wunderbar bebildertes und fachkompetentes Buch von Cäcilia Brendieck-Worm, Tierärztin und Leiterin des Arbeitskreises Phytotherapie der Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin - für alle tierliebenden Heilpflanzen-Interessierte.
     

Bücher

Termine