Logo Ursel Bühring

Termine

M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Leitgedanken

Ich sehe mich im Dienste einer „Ganzheitlichen Phytotherapie“, bei der der Mensch im Mittelpunkt der Therapie steht und das „Vielstoffgemisch Heilpflanze“ mehr ist als ein Wirkstoffbehälter und nicht reduzierbar auf nur eine Substanz. Zu einer Ganzheitlichen Phytotherapie gehören für mich individuelle, ganzheitliche Therapiekonzepte genauso wie ein nachhaltiger Umgang mit Mensch, Natur und Pflanze.
Wie sympathisch: Heilpflanzen-Anwendungen dürfen wohlschmeckend und angenehm sein, das fördert natürlich die Compliance (Mitarbeit der „Patienten“), denn eine Therapie ist nur so gut, wie sie auch angenommen wird! Da deren Nebenwirkungen häufig (aber beileibe nicht immer!) geringer sind als synthetische Präparate, sind Heilpflanzen eine wichtige Säule im Rahmen der Selbstmedikation. Immer aber gilt: Möglichkeiten und Grenzen kennen und beachten.

Der Brückenschlag von der traditionellen Heilpflanzenkunde zur wissenschaftlich anerkannten Phytotherapie bedeutet für mich einerseits die intensive Betrachtung der einzelnen Pflanze und deren Bedeutung in der Volks- und Erfahrungsheilkunde (experience-based-medicine), und andererseits die Anwendung einer Pflanze auf Grund aktueller Forschungsergebnisse und Wirkstoffe (evidence based medicine). Die scheinbar so weit von einander entfernten Betrachtungsansätze ergänzen sich nach meinem Dafürhalten und gehören zusammen.
Siehe auch folgendes  Interview.

Bücher